In jeder neuen Station war es immer aufregend. Wie die neue Freundin, die zum ersten Mal den potenziellen Schwiegereltern vorgestellt wird – und dann ganz schnell Teil der Familie ist. Jetzt gehöre ich schon etwas länger dazu und freue mich immer über neuen Familienzuwachs.“ 

 

Maxi Strauch

Redakteurin Veranstaltungsredaktion, Funke Redaktions Services, Essen

 

 

Hallo Maxi! Vielen Dank, dass du Zeit für uns gefunden hast. Du bist Redakteurin in der Veranstaltungsredaktion in Essen. Wie sieht ein typischer Arbeitsalltag bei dir aus?

Ankommen, Kaffee ziehen, Laptop aufklappen. Und das war es dann auch schon mit der täglichen Routine. Ab hier gestaltet sich jeder Arbeitstag anders. Interviews führen, Reportagen vorbereiten, Themen suchen, Artikel recherchieren, Seiten planen, organisieren, kommunizieren … Was natürlich zu jedem Arbeitstag dazu gehört: Schreiben, schreiben, schreiben und noch mehr schreiben.

Hallo Maxi! Vielen Dank, dass du Zeit für uns gefunden hast. Du bist Redakteurin in der Veranstaltungsredaktion in Essen. Wie sieht ein typischer Arbeitsalltag bei dir aus?

Ankommen, Kaffee ziehen, Laptop aufklappen. Und das war es dann auch schon mit der täglichen Routine. Ab hier gestaltet sich jeder Arbeitstag anders. Interviews führen, Reportagen vorbereiten, Themen suchen, Artikel recherchieren, Seiten planen, organisieren, kommunizieren … Was natürlich zu jedem Arbeitstag dazu gehört: Schreiben, schreiben, schreiben und noch mehr schreiben.

Um welche Aufgabenbereiche kümmerst du dich im Tagesgeschäft?

Relevante Themen aus den Bereichen Veranstaltungen, Freizeitgestaltung und Unterhaltung heraussuchen und diese Inhalte attraktiv für den Leser aufbereiten – als Interview, Reportage, Feature etc. Wir sichten täglich die aktuellen Ticketvorverkäufe, suchen Veranstaltungstipps, die für das komplette Verbreitungsgebiet relevant sind, und bereiten ein interessantes „Es war einmal …“ auf (ein kulturrelevantes Ereignis aus der Vergangenheit). Außerdem gehört zur Aufgabe des VK-Teams die Pflege der Veranstaltungsdatenbank LeoEvent, die vor allem die Lokalredaktionen mit Terminen aus ihrer Stadt versorgt.

Es gibt also immer was zu tun! Spannend, so nah an lokalen Veranstaltungen zu sein.

Welche Aufgaben machen dir dabei besonders Spaß?

Auch wenn es sich pathetisch anhört, aber es gibt sehr wenig, was mir an meinem Job keinen Spaß macht. Das fängt beim Teamwork an und hört beim „Es war einmal …“ schreiben auf. Bei Reportagen zum Beispiel darf ich so viele interessante Dinge kennenlernen: Auf den Förderturm klettern, mit Lamas spazieren, Gitarre lernen, mit Nonnen Kerzen ziehen, Lachyoga ausprobieren, Trampolin springen, töpfern, basteln, malen, klettern … Da fällt es mir leicht, auch andere – sprich den Leser – dafür zu begeistern. Es ist spannend, immer wieder mit Neuem konfrontiert zu werden.

Das klingt wirklich nach ansteckendem Enthusiasmus! Wieso kommst du gerne ins Büro?

Um mit meinen Arbeitskollegen nicht nur über die Tastatur oder den Bildschirm zu kommunizieren. In Gesellschaft schmeckt auch der Kaffee viel besser.

Das stimmt. Kannst du uns etwas über deine Laufbahn in dem Unternehmen erzählen?

Ich habe ein Praktikum bei der Lokalredaktion in Oberhausen gemacht und bin im Anschluss als freie Mitarbeiterin einfach dageblieben. Auch wenn ich ein absoluter Fan von learning-by-doing bin, wollte ich mich dann auch „klassisch“ weiterbilden und habe ein Volontariat begonnen. Nach zwei Jahren hat mich die FUNKE Redaktions Services als Content Managerin eingestellt, wo ich mir dann die Stellung als Redakteurin erarbeitet habe.

Wieso hast du dich für FUNKE, damals für die Lokalredaktion in Oberhausen, entschieden?

Es passte von Anfang an. Das Praktikum in der Lokalredaktion Oberhausen war mein allererstes (ernsthaftes) Praktikum überhaupt. Danach wollte ich nichts anderes mehr machen oder ausprobieren. Ich habe mich bei FUNKE von Anfang an wohlgefühlt und FUNKE sich anscheinend auch mit mir – sonst wäre ich nicht mehr da.

Toll, dass es von Anfang an so gut gepasst hat! Was würdest du sagen: Wieso sollten sich junge Talente ebenfalls bewerben?

Weil man hier die Möglichkeit hat, den Journalismus in all seinen Facetten kennenzulernen. Und auch alles darüber hinaus. FUNKE ist ein spannendes Medienunternehmen, das viele Möglichkeiten bietet, sich einzubringen.

Die Mitarbeiter, meine Kolleginnen und Kollegen machen FUNKE so besonders. Sie liefern die vielen verschiedenen Gesichter, die das Unternehmen so interessant machen.

Wie hast du die ersten Wochen/Monate/Jahre bei FUNKE empfunden?

In jeder neuen Station war es immer aufregend. Wie die neue Freundin, die zum ersten Mal den potenziellen Schwiegereltern vorgestellt wird – und dann ganz schnell Teil der Familie ist. Jetzt gehöre ich schon etwas länger dazu und freue mich immer über neuen Familienzuwachs.

Was war dein bisheriges Highlight bei FUNKE?

Die erste „Lust aufs Wochenende“ in den Händen zu halten, ein Produkt, das ich mitgestalten durfte. Seit der Zeit darf ich mich Redakteurin schimpfen. Pandemiebedingt wurde die Beilage leider auf Eis gelegt – aber die Hoffnung stirbt zuletzt.

Und zuletzt, auch wichtig: Wie gestaltest du deine Mittagspausen am liebsten?

Mit einer Runde durch Essens „Grüne Mitten“, am liebsten mit meinem Team.

Maxi, vielen Dank für deine Zeit!

Fragen? Anregungen?

Kontaktieren Sie jetzt unser
Recruiting-Team!

recruiting@funkemedien.de
0800 / 60 60 760