„Die FUNKE-Welt ist groß, vielfältig und bietet eine Menge Raum, um sich auszuprobieren und zu entwickeln.“ 

 

Silke Eickmeier

Projektsteuerung & Asset Management – Real Estate in Essen

Liebe Silke, erzähl doch mal..

Wie sieht dein typischer Arbeitsalltag in der Projektsteuerung aus?

Den typischen Arbeitsalltag sucht man in meinem Tätigkeitsbereich lange. Ich bin bei Real Estate für die übergreifende Projektsteuerung deutschlandweit zuständig, das heißt alle Themen innerhalb der FUNKE Mediengruppe, die Standortveränderungen im weitesten Sinne betreffen (Neuakquise, Standortauflösung oder -Verlagerung, Umbaumaßnahmen, größere Umzüge usw.) landen auf meinem Tisch. Das sind zurzeit ca. 50 Aufträge und die machen jeden Tag abwechslungsreich und stecken auch gerne mal voller Überraschungen – aber genau das mag ich an meinem Job!

Liebe Silke, erzähl doch mal..

Wie sieht dein typischer Arbeitsalltag in der Projektsteuerung aus?

Den typischen Arbeitsalltag sucht man in meinem Tätigkeitsbereich lange. Ich bin bei Real Estate für die übergreifende Projektsteuerung deutschlandweit zuständig, das heißt alle Themen innerhalb der FUNKE Mediengruppe, die Standortveränderungen im weitesten Sinne betreffen (Neuakquise, Standortauflösung oder -Verlagerung, Umbaumaßnahmen, größere Umzüge usw.) landen auf meinem Tisch. Das sind zurzeit ca. 50 Aufträge und die machen jeden Tag abwechslungsreich und stecken auch gerne mal voller Überraschungen – aber genau das mag ich an meinem Job!

Das klingt wirklich spannend…

Oh ja! Neben der Projektsteuerung bin ich selbst Projektleiterin für die Aufträge, die das Asset Management betreffen, sodass ich ständig in Kommunikation mit internen und externen Nutzer*innen, Vermieter*innen, Makler*innen & Dienstleister*innen stehe. Ich steuere das Immobilien-Portfolio mit allein ca. 160 Bürostandorten innerhalb der FUNKE Mediengruppe. Neben den Standardaufgaben wie dem Fristen- und Vertragsmanagement bin ich ständig auf der Suche nach neuen Standorten, um zum Beispiel für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus den Redaktionsbereichen eine passende, neue Arbeitsumgebung zu finden oder auch im Gegenzug für unsere eigenen ungenutzten Mietflächen adäquate Untermieter zu akquirieren. Gerade die gemeinsamen Vorort-Termine bringen Abwechslung in den üblichen Büroalltag am Schreibtisch. Im Asset Management werden wir immer wieder mit spannenden Sonderprojekten beauftragt, die z.B. bei einem Immobilienverkauf von der Exposé-Erstellung & Vermarktung bis hin zu Objektbesichtigungen mit Interessenten und Verhandlungsgesprächen viele unterschiedliche Aufgaben beinhalten.

Welche deiner Aufgaben machen dir besonders Spaß?

Ich arbeite sehr gerne mit Menschen aus unterschiedlichen Bereichen und Regionen intern und extern zusammen. Durch die verschiedenen Projekte und damit verbundenen Themen kommen jeden Tag neue Fragestellungen auf den Tisch, die geprüft und beantwortet werden wollen. Es müssen Lösungen her und das auch gerne sofort. Das agile Arbeiten, also wenn nötig schnell und pragmatische Lösungen herbeizuführen und einfach mal „machen“, mag ich am meisten.

Das bedeutet, dass du nicht nur alleine, sondern auch im Team arbeitest oder?

Ohne Teamarbeit geht nichts! Um in den Projekten voranzukommen, bin ich auf die Expertise und Unterstützung von den Kolleginnen und Kollegen aus dem Bauprojektmanagement, dem Objektcontrolling und dem Objektmanagement angewiesen. Jeder und jede ist in seinem Bereich Spezialist oder Spezialistin, und trotzdem braucht es die anderen, um gemeinsam Erfolg zu haben. In der Mittagspause gehe ich auch gerne mit den Kolleg*innen ins Café oder in unsere Kantine, um etwas leckeres zu essen. Es geht übrigens nichts über das Rühreibrötchen von Ben am Freitagmorgen am Counter 3!

Sehr schön! Du hast erwähnt, dass ihr häufig mit Projekten beauftragt werdet. Welche Projekte sind dir besonders in Erinnerung geblieben?

Im Rahmen des Neubauprojektes FUNKE Media Office war ich unter anderem für die Errichtung des Eltern-Kind-Büros zuständig. Hier konnte ich eine Arbeitsumgebung schaffen, in der sich berufstätige Eltern mit Kind wohlfühlen! Darüber hinaus habe ich das Stadtimkern bei FUNKE eingeführt. Die 6 Bienenvölker auf dem Dach von FUNKE und unsere tollen Imker liegen mir sehr am Herzen.

Hast du neben deinen Projekten auch schon an Events, Workshops oder Seminaren teilnehmen dürfen?

Ja, das jährliche Programm der FUNKE Akademie bietet jede Menge an unterschiedlichen Weiterbildungsmöglichkeiten unter professioneller Leitung. Ich finde die Seminare in den Bereichen Projektmanagement und Kommunikation großartig. Besonders der 2-tägige Präsentation-Workshop bei Yvonne de Bark hat richtig Spaß gemacht. Auch bei meiner Weiterbildung zur Wirtschaftsmediatorin wurde ich von FUNKE unterstützt.

Und wie bist du zu deinem Job bei FUNKE gekommen?

Schon von Kindesbeinen an hatte ich eine Affinität zu Tageszeitungen, da meine Mutter als Reprofotografin und mein Vater als Drucker tätig waren. Daher kam der Gedanke und Wunsch, selbst einmal in der Verlagsbranche zu arbeiten sehr früh auf. Als gebürtige Erfurterin habe ich eine Ausbildung zur Verlagskauffrau bei der Mediengruppe in Thüringen gemacht. Durch das Kennenlernen der unterschiedlichen Bereiche wusste ich, wie abwechslungsreich die Arbeit in der Verlagsbranche sein kann und wollte hier unbedingt beruflich Fuß fassen. Nachdem ich von Erfurt nach Essen gezogen bin, habe ich für eine kurze Zeit in der Geschäftsstelle in Oberhausen gearbeitet, bin zum Vertrieb gewechselt und bin nach meiner Elternzeit nochmal im Bereich Marketing durchgestartet. Im Team Kundenbindung war ich speziell für Lesereisen zuständig. Da ich immer auf der Suche nach neuen Herausforderungen bin, habe ich in die Abteilung Real Estate gewechselt, war hier zunächst als Leitungsassistenz tätig und habe dann für drei Jahre ausschließlich im Neubauprojekt FUNKE Media Office gearbeitet. Das heißt vom ersten Baggerschaufeln in der Baugrube bis zum Einrichten des letzten Arbeitsplatzes habe ich alles miterlebt und dadurch viele Erfahrungen im Projektmanagement gesammelt. Nach der Fertigstellung im Frühjahr 2019 habe ich meinen jetzigen Verantwortungsbereich übernommen.

An meiner Laufbahn innerhalb des Unternehmens wird schnell deutlich, wie groß und vielfältig die FUNKE-Welt ist. Sie bietet eine Menge Raum, um sich auszuprobieren, in verschiedenen Bereichen zu arbeiten, sich zu entwickeln und Verantwortung zu übernehmen.

Eine beeindruckende Zeit, die du bisher bei FUNKE zurückgelegt hast! War das Neubauprojekt auch dein bisheriges Highlight bei FUNKE?

Ja, das war auf jeden Fall der Einzug in die neue Konzernzentrale in Essen im Januar 2019. Wir, das FMO-Projekt-Team, hatten gerade die letzten Wochen darauf hingearbeitet, dass ca. 1.000 Mitarbeiter*innen aus dem alten Standort an 2 Wochenenden umziehen können – und das bei laufender Produktion! Wirklich ein unvergesslicher Moment als Sonntagabend alles geschafft war und am Montag alle ihren ersten Arbeitstag in der neuen Zentrale starten konnten.

Und wir fühlen uns hier richtig wohl! Vielen Dank für das Interview und die spannenden Einblicke Silke!

Fragen? Anregungen?

Kontaktieren Sie jetzt unser Recruiting-Team!

recruiting@funkemedien.de
0800 / 60 60 760