„Die große IT-Mannschaft von FUNKE hat immer eine Lösung.“ 

 

Thomas Walter

Application Engineer – FUNKE Technology in Essen

Lieber Thomas, erzähl doch mal..

Wie bist du zu deinem Job als Application Engineer bei FUNKE gekommen?

Nach einer Ausbildung zum Radio- und Fernsehtechniker habe ich ein Studium zum Diplom-Ingenieur im Bereich technische Informatik abgeschlossen. Durch die Verwandtschaft bin ich anschließend auf eine freie IT-Stelle aufmerksam geworden und habe mich beworben. Schon damals fand ich die Braunschweiger Zeitung wegen des hohen Ansehens in der Bevölkerung attraktiv. Außerdem finde ich es spannend für eine Produktionsstätte – in dem Fall eine Druckerei, in der sich was bewegt und dreht, zu arbeiten. Bereits 1994 bin ich als Systembetreuer im Druckzentrum in Braunschweig eingestiegen, habe dann von 2012 bis 2020 als Anwendungsentwickler und Betreuer bei FUNKE in Essen gearbeitet und bin hier nun seit Beginn diesen Jahres als Applikationsingenieur tätig.

Lieber Thomas, erzähl doch mal..

Wie bist du zu deinem Job als Application Engineer bei FUNKE gekommen?

Nach einer Ausbildung zum Radio- und Fernsehtechniker habe ich ein Studium zum Diplom-Ingenieur im Bereich technische Informatik abgeschlossen. Durch die Verwandtschaft bin ich anschließend auf eine freie IT-Stelle aufmerksam geworden und habe mich beworben. Schon damals fand ich die Braunschweiger Zeitung wegen des hohen Ansehens in der Bevölkerung attraktiv. Außerdem finde ich es spannend für eine Produktionsstätte – in dem Fall eine Druckerei, in der sich was bewegt und dreht, zu arbeiten. Bereits 1994 bin ich als Systembetreuer im Druckzentrum in Braunschweig eingestiegen, habe dann von 2012 bis 2020 als Anwendungsentwickler und Betreuer bei FUNKE in Essen gearbeitet und bin hier nun seit Beginn diesen Jahres als Applikationsingenieur tätig.

Toll, dass du schon so lange dabei bist! Was schätzt du an der Arbeit bei FUNKE am meisten?

Die offene und ehrliche Art meiner Kolleg*innen! Die große IT-Mannschaft von FUNKE hat immer eine Lösung. Die Zusammenarbeit macht mir große Freude und darüber hinaus treffe ich die Kolleg*innen auch gerne zu einem gemeinsamen Mittagessen in der Kantine. Ich komme jeden Morgen gerne ins Büro, weil das Arbeiten bei FUNKE wirklich angenehm ist, das Büro sehr schön ist und meine Aufgaben interessant sind.

Das freut uns! Was gehört denn zu deinen täglichen Aufgaben dazu?

Wenn ich nicht gerade im Mobile-Office bin, sitze ich in Essen in dem großen Open Space Office mit meinem Headset vor dem PC, habe regelmäßig Meetings in unseren Thinktanks oder unseren großen Besprechungsräumen, bei denen Mitarbeiter*innen der anderen Standorte zugeschaltet werden. Zu meinen Aufgaben gehört das Bearbeiten von E-Mails, das Programmieren und Konfigurieren, das Beheben von IT-Störungen sowie tägliche Abstimmungsgespräche mit Business-Partner*innen und Kolleg*innen. Je nach Themengebiet arbeiten wir alleine oder gemeinsam im Team an verschiedenen Aufgaben. In der IT gibt es häufig keinen festen Arbeitsplan, da immer etwas dazwischen kommen kann – so wird es jedoch nie langweilig. Besonders viel Freude macht mir die Datenanalyse, das Konfigurieren der IT-Systeme, das Programmieren in verschiedenen Programmiersprachen und die Datenbankoptimierung. Meine Kund*innen sind drei Druckereien in Braunschweig, Erfurt und Hagen, für die ich IT-Lösungen einführe, betreue und weiterentwickle.

Das klingt nach einem spannenden Arbeitsalltag…

Allerdings! Ich durfte in den letzten Jahren bei vielen spannenden Projekten mitwirken. Unter anderem habe ich ein Unternehmensnetzwerk mit aufgebaut und viele Versandraumsysteme mit eingeführt sowie nach und nach optimiert. Darüber hinaus konnte ich an IT-Schulungen, verschiedenen Teambuilding-Maßnahmen und einem Workshop rund um das Thema Zeitmanagement teilnehmen.

Hat sich durch die Pandemie etwas an der Arbeit im Team verändert?

Wir haben schon vorher regelmäßig über Videokonferenzen zusammengearbeitet, weil unser Team über mehrere Standorte in Deutschland verteilt ist. Auch nach Corona werden wir zum Teil weiter aus dem Mobile-Office arbeiten dürfen.

Hört sich so an, als ob das Team die Situation erfolgreich meistert…

Ja, das ist der Grund, weshalb mir die Zusammenarbeit mit den Kolleg*innen so gefällt. Außerdem ist es toll, für ein bekanntes Unternehmen mit Tradition und Wurzeln im Ruhrgebiet zu arbeiten. Da FUNKE ein großer Arbeitgeber mit mehreren Standorten in Deutschland und unzähligen Weiterentwicklungsmöglichkeiten ist, würde ich jungen Talenten empfehlen, sich zu bewerben und ebenfalls bei FUNKE einzusteigen.

Und zum Abschluss was war bisher das leckerste Gericht in der Kantine?

Definitiv die Rinderroulade mit Klößen, Rotkohl und Soße!

Lecker! Vielen Dank für deine Zeit und das tolle Interview Thomas!

Fragen? Anregungen?

Kontaktieren Sie jetzt unser Recruiting-Team!

recruiting@funkemedien.de
0800 / 60 60 760